Willkommen Id qui et pariatur, in, culpa magna ex ea aute ipsum voluptate tempor proident cupidatat nostrud. Achtung Baustelle! - Kinder bauen wieder ihre Stadt  Kinder sind kreativ, abenteuerlustig, spielen gern gemeinsam an der frischen Luft und sind immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen. Im alltäglichen Geschehen werden aber oft die Interessen von Kindern nicht ernst genug genommen. Es fehlen ihnen Möglichkeiten und Räume zur Selbstverwirklichung. Seit 2011 entsteht deshalb in Rathenow die "Stadt der Kinder". Eine Woche lang bekommen Kinder im Grundschulalter die Möglichkeit, sich ihre eigene Stadt zu bauen - im wahrsten Sinne des Wortes. Die "Stadt der Kinder" soll so entstehen, wie die Kinder sie sich vorstellen. Aus Paletten, Holz, Nägeln und Schrauben und natürlich einer Menge bunter Farbe gestalten sie die Gebäude, die nach ihrer Ansicht zu einer Stadt dazu gehören: ein Rathaus, die Feuerwehr, ein Krankenhaus und nicht zu vergessen ein Eiscafé oder vielleicht auch eine Schule? Die Kinder sollen freie Hand bei der Auswahl und Gestaltung der Holzhäuschen haben. In Gruppen von 6 bis 7 Kindern werden sie hämmern, nageln und schrauben. Begleitet werden sie von haupt- und ehrenamtlichen Helfern - den einzigen Erwachsenen, die in die "Stadt der Kinder" dürfen. Diese sind aber nur für die Organisation zuständig. Die entscheidenden Personen sind die Kinder. Am Ende haben sie sich ihre eigene kleine Stadt geschaffen, in der freies Spiel möglich ist. Inzwischen ist die "Stadt der Kinder" für viele Kinder ein fester Termin im Ferienkalender in Rathenow. Auch in diesem Jahr wird sie - zum inzwischen fünften Mal - in der zweiten Ferienwoche von vielen kleinen Bauleuten errichtet. Vom 27. bis 31. Juli 2015 wird direkt auf dem Vereinsgelände in der Puschkinstraße gesägt, gehämmert und gemalert. Kinder aller Rathenower Grundschulen sowie der Förderschule wollen sich an der Bauwoche beteiligen. Aufgrund der großen Nachfrage der vergangenen Jahre hat der Verein Kinderstadt Rathenow e.V. aus organisatorischen Gründen die maximale Zahl der teilnehmenden Kinder auf 120 begrenzt. Dank der Unterstützung der Stadtverwaltung, die dem Verein Kinderstadt Rathenow e.V. ein Grundstück Am Launepark zur Verfügung gestellt hat, wird die Stadt in diesem Jahr sogar wachsen, denn die Häuschen aus dem Vorjahr werden weiter genutzt und durch neue ergänzt. Wer so fleißig arbeitet, muss natürlich gut essen, deshalb bekommen alle teilnehmenden Kinder täglich ein warmes Mittagessen, dazu Getränke und sicher auch mal ein Eis. Am 1. August wird dann gefeiert, von 14 bis 18 Uhr sind alle Eltern, Familien und Freunde eingeladen, sich die fertige Stadt anzuschauen und sich gemeinsam mit den Handwerkern über das Geleistete zu freuen. Umrahmt wird das Abschlussfest wie immer durch ein buntes Programm und Angeboten für das leibliche Wohl. Während der Sommerferien und bis in den Herbst hinein werden dann wieder verschiedenste Angebote auf dem Gelände der Kinderstadt stattfinden. Feste Programmpunkte sind traditionell bereits eine Übernachtungsparty, die Sommerferienabschlussfeier sowie eine Halloween-Feier zum Saisonabschluss. Weitere Aktionen sollen gemeinsam mit den teilnehmenden Kindern geplant und organisiert werden. Die Teilnahme soll für die Kinder kostenfrei sein, um kein Kind aufgrund des Geldbeutels der Eltern auszuschließen. Deshalb wird die Kinderstadt über Mitgliedbeiträge, Spenden und Fördergelder ermöglicht. Finanziert wurde die Kinderstadt in den Vorjahren aus Lottomitteln des Landes Brandenburg bzw. aus dem Demokratiefonds des Deutschen Kinderhilfswerks. Ein Projekt dieser Größenordnung ist nicht ohne eine breite Unterstützung möglich, deshalb bedanken wir uns bereits jetzt bei der Stadt Rathenow und Bürgermeister Seeger für die Zurverfügungstellung des Geländes Am Launepark. Ein großer Dank geht an die vielen ehrenamtlichen Betreuer_innen, die zum Teil eigens Urlaub nehmen, damit die Kinderstadt erbaut werden kann. Bitte helft/helfen Sie uns, damit die fünfte Kinderstadt in Rathenow stattfinden kann! © 2013 Kinderstadt Rathenow e.V.